Die Wiesbadener Burgfestspiele zu Gast im Theater im Pariser Hof // Das Tagebuch der Anne Frank

Datum/Zeit
25.05.2019
Vorstellungsbeginn
19:30 Uhr

Veranstaltungsort
Theater im Pariser Hof
Spiegelgasse 9
65183 Wiesbaden


Im Rahmen der Ausstellung “Deine Anne – Ein Mädchen schreibt Geschichte” im Rathaus (15.05. bis 06.06.2019) und im Palast Hotel (09.06. bis 27.06.2019) zeigen die Wiesbadener Burgfestspiele im Theater im Pariser Hof:

“Das Tagebuch der Anne Frank”

Bühnenfassung der Burgfestspiele Bad Vilbel von Ulrich Cyran unter Berücksichtigung der Buchausgabe von Otto H. Frank
Aus dem Niederländischen von Mirjam Pressler

„Erinnern ist Handeln“ (Esther Bejarano)

Ihr Tagebuch wurde in mehr als 70 Sprachen übersetzt und ist eines der meistgelesenen Bücher der Welt.

Anne Frank schrieb ab 1942 aus dem Hinterhaus der Amsterdamer Prinsengracht 263, wo sie sich zwei Jahre lang mit ihrer Familie vor den Nationalsozialisten versteckt hielt, über all das, was sie erlebte und bewegte.

Am 4. August 1944 fiel die Gestapo in das Hinterhaus ein und alle acht Untergetauchten wurden verhaftet und in Arbeits- und Vernichtungslager gebracht.

Anne Frank schenkt uns mit ihrem Tagebuch „Kitty“ ein Zeitzeugnis, das eine besondere Art des Erinnerns zulässt. Die Ehrlichkeit ihrer Texte, besonders aber die Hoffnung und Lebenslust, die aus ihnen sprechen, erschüttern zutiefst – wissen wir doch bei jeder Zeile, dass diese junge Frau von den Nationalsozialisten ermordet werden wird.

Die Schauspielerin Marlene-Sophie Haagen und der Musiker Vassily Dück begeben sich mit „Das Tagebuch der Anne Frank“ auf Annes Spuren und erzählen von ihren Ängsten, Sorgen und Wünschen.

„Überzeugend interpretiert Schauspielerin Marlene-Sophie Haagen diese lebensbejahende Haltung, indem sie neben der Nachdenklichkeit und Wut dieser Jugendlichen auch deren fröhliche, kesse und verspielte Seite verkörpert. Ein ganz normales Mädchen mit Träumen und Wünschen, die Teenager heute genauso haben. Eine Zeitlosigkeit, die das Stück durch moderne Elemente anklingen lässt (…)” „Kurzweilig, bedrückend und lustig”. (Frankfurter Rundschau)

Eintrittskarten erhalten Sie direkt über diesen Link Reservix
Weitere Informationen zu der Veranstaltung erhalten Sie
über die Webseite der Wiesbadener Burgfestspiele